Neuerscheinung: Neue Medien in der Grundschule 2.0

Im Grundschulverband (GSV) ist das neue Grundlagenwerk zu Neuen Medien in der Grundschule erschienen. Es versteht sich als 2.0-Version des Buches "Grundschule und neue Medien" von Mitzlaff/Speck-Hamdan von 1998 und greift aktuelle und zukünftige Entwicklungen eines Medialen Lernens in der Grundschule auf.

Mitglieder des Grundschulevrbadnes erhalten das Buch im Rahmen ihrer Mitgliedschaft bzw. als Präsent bei Eintritt in den GSV. Näheres und Leseprobe unter:

www.grundschulverband.de

-----------------------

Die Grundschule steht angesichts der hohen Relevanz digitaler Medien für die kindliche Lebenswelt und ihrer fachdidaktischen Möglichkeiten für den Unterricht vor der Aufgabe, Konzepte zu entwickeln und wissenschaftlich zu überprüfen,

die die Zukunftsfähigkeit der Primarstufe auch in diesem Bereich gewährleisten.

Mit der aktuellen Herausgabe des Bandes "Neue Medien in der Grundschule 2.0"  und der Entwicklung des Standpunktes  "Medienbildung - Grundschulkinder bei der Mediennutzung begleiten und innovative Lernpotenziale in der Grundschule nutzen"  hat der Grundschulverband eine Grundlage für spannende Unterrichtsprojekte und Diskussionen geschaffen. Angesichts der hohen Dynamik der Entwicklungen freuen wir uns schon jetzt darauf, die entwickelten Konzepte in einigen Jahren zu prüfen und mit weiteren Entwicklungen auf fachdidaktischer, medientechnischer und gesellschaftlicher Ebene abzustimmen.
Wir freuen uns, heute den Band vorstellen zu können und hoffen auf Ihr Interesse. Leseprobe als Download
Der Band 141 "Neue Medien in der Grundschule 2.0"  bietet aktuelle Grundlagen, Konzepte und Perspektiven, ohne die Konzepte der Vergangenheit über Bord zu werfen. Die Diskussion ist nicht mehr, OB mit digitalen Medien in der Grundschule gelernt werden soll, sondern WIE.
Dieser Band enthält:
- theoretische Grundlagen zur Medienbildung in Grundschule und Sachunterricht
- empirische Einblicke zur Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen
- Ergebnisse internationaler Vergleichsuntersuchungen
- Erfolgsfaktoren für die Integration digitaler Medien in Grundschulen
- Konzepte zur Arbeit mit Tablets, Raumgestaltung, Interneteinführung, Nutzung digitaler Medien durch Menschen mit Behinderung
- aktuelle fach- und lernbereichsdidaktische Konzepte
- pädagogische und fachdidaktische Perspektiven für das Lernen mit und über Medien in den nächsten Jahren.


Durch neue Beschlüsse, u.a. der KMK von 2012, und der Forderung neue digitale Technologie als vierte Kulturtechnik in die Schule zu implementieren, wird die Grundschule nun von der Freiwilligkeit einer Medienbildung für digitale Medien in verpflichtende Vorgaben überführt. Internationale Studien machen deutlich, dass es hierzu höchste Zeit ist, wenn Deutschland im internationalen Vergleich nicht noch weiter zurückfallen will.
Bei aller Begeisterung für die Potenziale, die digitale Medien für kindliche Entwicklung und Schule beinhalten, müssen aktuelle Konzepte zur Medienkompetenzförderung und zur unterrichtlichen Nutzung selbstverständlich auch neue und alte Gefahren wie Datenschutz, Reizüberflutung, Kommerzialisierung, Entfremdung berücksichtigen und angemessene Lösungen entwickeln.
Mit dem neuen Band "Neue Medien in der Grundschule 2.0"
und dem "Standpunkt Medienbildung"  bietet Ihnen der Verband das passende Rüstzeug für die tägliche Unterrichtspraxis und für spannende Diskussionen im Kollegium.
Mitglieder erhalten 2016 diesen und den nachfolgenden Band "Grundschrift - Kinder" entwickeln ihre Handschrift sowie vier Zeitschriften Grundschule aktuell kostenfrei im Rahmen ihres Mitgliedsbeitrages. Nichtmitglieder können die Veröffentlichungen über unsere Homepage  beziehen.

Projekte im Fokus

Das Grundschullabor für Offenes Experimentieren (GOFEX, www.GOFEX.info) hat das Ziel, das...

Projekte im Fokus

GeAR – Gelingensbedingungen und Grundsatzfragen von Augmented Reality in experimentellen Lehr-...
Go to top