Modul 5 (LP21)

Die Seminare zu den Theorien des Sachunterrichts werden im Sommer- und im Wintersemester angeboten. Für den Arbeitsaufwand von 90 Stunden (30 Stunden Seminar & 60 Stunden Vor-und Nachbereitung) bekommt ihr insgesamt 3 CP. Die Leistungskontrolle des Moduls erfolgt mittels einer benoteten mündlichen oder schriftlichen Prüfung.

 

Modul 5

Theorien des Sachunterrichts

Studiensem.

2-8

Regelstudiensem.

8

Turnus

WiSe/SoSe

Dauer

1 Sem.

SWS

2

ECTS-Punkte

3

   
Modulverantwortlicher Univ.-Prof. Dr. Markus Peschel
Dozierende

Hochschullehrer*in, abgeordnete Lehrkräfte, wissenschaftliche Mitarbeiter*innen

Zuordnung zum Curriculum Pflichtmodul LP (Lehramt Primarstufe)
Lehrveranstaltungen/SWS

Seminar: Theorien des Sachunterrichts (2 SWS)

Zugangsvoraussetzungen

Erfolgreicher Abschluss des Moduls 1 "Einführung in die Didaktik des Sachunterrichts"

Erfolgreich Abschluss des Moduls 2 "Fachwissenschaftliche Grundlagen“ (2a und 2b)

Entweder erfolgreicher Abschluss der Modulelemente 3a „GOFEX 1“ und 3b „GOFEX_ILLI“ oder erfolgreicher Abschluss der Modulelemente 3a „GOFEX 1“ und 3c „GOFEX 2“

erfolgreicher Abschluss von mindestens einem Modulelement aus dem Modul 4 „Dimensionen des Sachunterrichts“

Leistungskontrollen/Prüfungen Mündliche Prüfung und/oder schriftliche Hausarbeit

Arbeitsaufwand

Präsenz

Vor-/Nachbereitung 

90 Stunden

30 Stunden 

60 Stunden

Modulnote

Note der mündlichen Prüfung und/oder schriftlichen Hausarbeit.

 

Lernziele/Kompetenzen:

Die Studierenden

  • kennen sachunterrichtsdidaktische Erkenntnis-, Arbeits- und Forschungsmethoden, wenden diese an und reflektieren deren Anwendung.
  • verfügen über eine fundierte Kenntnis über die wissenschaftliche Arbeitsweise in der akademischen Disziplin “Didaktik des Sachunterrichts”.
  • zeigen eine wissenschaftliche Arbeitsweise (Exzerpieren, Einschätzung der Güte von Quellen und Positionen, Argumentieren, Diskutieren) auf erhöhtem Niveau.
  • setzen sich theoretisch mit zentralen Positionen und Personen der Didaktik des Sachunterrichts auseinander.
  • setzen sich vertieft/intensiv mit grundlegenden Begriffen, Konzepten und Methoden der Didaktik des Sachunterrichts auseinander.
  • verorten aktuelle sachunterrichtsdidaktische Leitlinien und Tendenzen, die sie zu den (historischen) Entwicklungen in Beziehung setzen.
  • verorten Aspekte einer Theorie des Sachunterrichts in verschiedenen fachdidaktischen, erziehungswissenschaftlichen, bildungstheoretischen usw. Diskursen.

 

Inhalte:

Wählbare (variable) Themen (Auswahl nach Interesse). wobei jeweils spezifische Theorien und theoretische Aspekte des Sachunterrichts fokussiert werden:

  • Diskurse der GDSU (ggf. mit Exkursion)
  • Bildung & Sachunterricht
  • Subjektbildung im Sachunterricht
  • (Lern-)Kulturen des Sachunterrichts
  • Theoretisch geleitete Selbstreflexion des eigenen (Offenen) Experimentierens
  • ...

Studierende entscheiden sich für den Besuch von einem vertiefenden theorieorientierten Seminar.

 

Literaturhinweise:

Zu Beginn der Veranstaltung wird weitere unterstützende Literatur zum jeweiligen Thema bekannt gegeben.

Projekte im Fokus

Das Dachprojekt Digitale Grundschule (www.grundschule-digital.de) bündelt und organisiert die...

Projekte im Fokus

Übergeordnetes Ziel des Projektes QUANTAG („Quanten im Alltag") ist es, einer möglichst breiten...
Go to top