GeAR

GeAR – Gelingensbedingungen und Grundsatzfragen von Augmented Reality in experimentellen Lehr-Lernszenarien entlang der schulischen Bildungsbiographie

Das Projekt „GeAR“ beschäftigt sich mit der Erforschung der Auswirkungen von Augmented Reality („AR“) auf das Rezeptions- und Produktionsverhalten im Kontext schulischer Lehr-Lernprozesse. Darüber hinaus werden Potentiale und besondere Herausforderungen des Einsatzes von AR im beschriebenen Themenfeld (z.B. Akzeptanz, Usability) identifiziert. Im Austausch mit Lehrern, Fachleitern und Schulen sollen schlussendlich auch die Möglichkeiten und Grenzen der Implementierung von AR-basierten Lernumgebungen in konkreten schulischen Unterrichtssituationen eruiert werden.

 

Es beginnt - Das große Kick-Off-Treffen an der Universität des Saarlandes

Am 20.11.2018 fand das erste große Treffen aller am Projekt GeAR mitwirkenden Personen an der Universität des Saarlandes statt. Es wurden viele produktive Gespräche geführt und erste Schritte hinsichtlich der konkreten Projektumsetzung initiiert. Wir freuen uns auf eine spannende, erfolgreiche Zusammenarbeit mit allen Projektbeteiligten!

Projekte im Fokus

Das Grundschullabor für Offenes Experimentieren (GOFEX, www.GOFEX.info) hat das Ziel, das...

Projekte im Fokus

Im Dissertationsprojekt doing AGENCY soll die Aushandlung von Selbstbestimmung beim...
Go to top