GeAR

GeAR – Gelingensbedingungen und Grundsatzfragen von Augmented Reality in experimentellen Lehr-Lernszenarien entlang der schulischen Bildungsbiographie

Das Projekt „GeAR“ beschäftigt sich mit der Erforschung der Auswirkungen von Augmented Reality („AR“) auf das Rezeptions- und Produktionsverhalten im Kontext schulischer Lehr-Lernprozesse. Darüber hinaus werden Potentiale und besondere Herausforderungen des Einsatzes von AR im beschriebenen Themenfeld (z.B. Akzeptanz, Usability) identifiziert. Im Austausch mit Lehrern, Fachleitern und Schulen sollen schlussendlich auch die Möglichkeiten und Grenzen der Implementierung von AR-basierten Lernumgebungen in konkreten schulischen Unterrichtssituationen eruiert werden.

Besuchen Sie unsere Projektwebseite für mehr Informationen zu Augmented Reality und zu unseren Studien!

 

Projektlog

Es beginnt - Das große Kick-Off-Treffen an der Universität des Saarlandes

Am 20.11.2018 fand das erste große Treffen aller am Projekt GeAR mitwirkenden Personen an der Universität des Saarlandes statt. Es wurden viele produktive Gespräche geführt und erste Schritte hinsichtlich der konkreten Projektumsetzung initiiert. Wir freuen uns auf eine spannende, erfolgreiche Zusammenarbeit mit allen Projektbeteiligten!

 

Startschuss - Erste Studien zur Erprobung der Technik

Im Rahmen einiger Vorstudien werden aktuell technische Geräte auf den Einsatz bei GrundschülerInnen abgestimmt.

 

Erprobung einer Lehr-Lernumgebung zum Thema Elektrik

Im Sommer 2019 wurde eine Lehr-Lernumgebung zu elektrischen Schaltungen und zum Zeichnen von Schaltskizzen für Schüler*innen der vierten Jahrgangsstufe erprobt und evaluiert.

 

Technische Entwicklung der AR-Umgebung

Seit Herbst 2019 wird die zuvor entwickelte Lehr-Lernumgebung technisch angereichert. Es werden spezielle elektrische Bauteile, sowie Software-Anwendungen für AR-Smartglasses (halbdurchsichtige Brillen) und Tabletcomputer entwickelt.

 

Erprobung der Testinstrumente für die Hauptstudien

Im Januar/Februar 2020 wurden Testinstrumente für die Hauptstudien im Rahmen einer Vorstudie im Grundschullabor für Offenes Experimentieren (GOFEX) an der Universität des Saarlandes erprobt und verbessert.

 

Beginn der Hauptstudien

Im Oktober 2020 begann die erste große Hauptstudie mit über 80 Studienteilnehmer*innen. Die Datenerhebung wurde im Januar 2021 erfolgreich abgeschlossen.

Im Juni 2021 findet die zweite Projektstudie statt.

Go to top